top of page
  • AutorenbildKerstin Tscherpel

Omicron in Indien

Eigentlich wollte ich ja Corona nicht in diesem Blog thematisieren, aber auf konkrete Nachfrage möchte ich die Situation, wie ich sie hier erlebe, doch schildern. Beginnend mit der Omicronausbreitung in Europa hat Indien als eine der ersten Maßnahmen seine Einreisebestimmungen verschärft. Es wurde wieder eine Quarantäne von einer Woche erlassen. Das betrifft uns aber nicht, da wir Indien ja wohlweislich über Weihnachten nicht verlassen haben.

Während unseres Aufenthaltes in Goa haben wir von all dem nicht viel bemerkt, nur die Maskenpflicht hat uns im Holiday Inn wieder eingeholt. Gegen Ende unseres Aufenthaltes wurden wir krank: Fieber, Durchfall und Husten. So hat sich der Urlaub gegen Ende in einen Rehaaufenthalt verwandelt und das Sightseeing musste ausfallen. Natürlich hab ich auch einen Schnelltest gemacht, aber zweimal mit negativem Ergebnis. Daher bin ich dann von einem anderen viralen Infekt ausgegangen. Auffällig war, dass im gesamten Hotel vermehrt hustende Menschen zu hören waren. Der Infekt war also offensichtlich ziemlich ansteckend.

Zurück in Delhi wurde meine Tochter dann auch noch krank. Sie hat ihren Schnelltest nicht gleich zu Beginn der Krankheit gemacht, sondern erst nach ein paar Tagen, als das Schlimmste schon wieder vorbei war, und siehe da: der Test war eindeutig positiv. Also hatten wir alle jetzt letztendlich doch Corona (Omicron).


In Delhi wurde aufgrund der steigenden Zahlen bzgl. Omicron erst ein Lockdown ab abends 22:00 Uhr eingeführt und jetzt auch am Wochenende. Außerdem haben wieder viele Dinge wie Kinos und Restaurants geschlossen. Die Lieferservices liefern aber noch. Wie streng der Lockdown diesmal hier gehandhabt wird, kann ich noch nicht wirklich einschätzen.

Auch die Deutsche Botschaftsschule ist zum 2. Halbjahr erst mal online gestartet. Das finden sowohl ich als auch meine Kinder gerade gut.

Trotz der vierwöchigen Pause sind wir noch nicht wirklich motiviert. Vielleicht hängt uns auch unser Infekt noch nach. Ich hoffe, dass sich das ändert, wenn jetzt der Frühling kommt und die Lebensgeister wieder erwachen.


Restriktionen wie 2G oder 3G gibt es hier nicht. Gott sei Dank.



54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Fotos
Beitrag: Pro Gallery
bottom of page